Der Deutsche Kinderhospizverein e.V.

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Diese Erkrankungen wie beispielsweise

Mukopolysaccharidose (MPS), Progeria, Tay-Sachs-Syndrom oder andere Stoffwechselerkrankungen verkürzen die Lebenserwartung.

Die Kinder, ihre Geschwister und Eltern können ab der Diagnose auf ihrem Lebensweg begleitet werden. Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit.

Die Kinder- und Jugendhospizarbeit versteht sich als Teil eines interdisziplinären Teams, das unter anderem aus pädiatrischer Palliativversorgung und Pflege besteht.

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. (DKHV e.V.) wurde 1990 von betroffenen Familien gegründet. Er thematisiert die Lebenssituation, das Sterben und den Tod von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung.

Der DKHV e.V. ist Wegbereiter der Kinderhospizarbeit in Deutschland. Mit 24 ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten an 30 Standorten bundesweit begleitet und unterstützt der Verein Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien. Der DKHV e.V. mit Sitz in Olpe (NRW) beschäftigt über 130 hauptamtliche und mehr als 1.000 ehrenamtliche Mitarbeitende. Unter dem Dach des DKHV e.V. bietet die Deutsche Kinderhospizakademie jährlich mehr als 50 Seminar-, Begegnungs- und Bildungsangebote für betroffene Familien, ehrenamtliche Begleiter und Interessierte an.

Es ist die Aufgabe des Vereins, die Kinder- und Jugendhospizarbeit und deren Strukturen zu stärken.

www.deutscher-kinderhospizverein.de

 

 

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. ist Träger von insgesamt 24 Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten (AKHD) an 30 Standorten bundesweit. Im Großraum Rhein-Main begleiten und unterstützen davon sechs AKHD junge Menschen mit lebensverkürzenden Erkrankungen und ihre Familien.

Aufgaben des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes:
– Lebensbegleitung der gesamten Familie zu Hause
– Sterbebegleitung
– Trauerbegleitung
– Beratungsgespräche
– Unterstützung der Hilfe zur Selbsthilfe

 

Qualifizierte ehrenamtliche Begleiter*innen unterstützen und begleiten die gesamte Familie ab der Diagnose, im Sterben und über den Tod hinaus. Dieses Angebot ist für die Familien kostenfrei.

 Anlässlich des 30.Geburtstags des Vereins laden diese Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste (AKHD) zu einem Solidaritäts-Radkorso ein unter dem Motto „Mittendrin. Auf Zeit. Leben.“

 

Die einzelnen Dienste:

www.akhd-frankfurt.de

www.akhd-hanau.de

www.akhd-aschaffenburg.de

www.akhd-miltenberg.de

www.akhd-giessen.de

www.akhd-marburg.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.