FAQ: Gängige Fragen und ihre Antworten

Sicherheit

Dieser Korso wurde initiiert und konzipiert von Werner Buthe, der in ganz Deutschland seit Jahren sehr große Radkorsos und Rad-Sternfahrten leitet. In Frankfurt seien hier nur einmal die bike-night, die er 2011 ins Leben rief und auch die große IAA-Sternfahrt in 2019 gehen auf seine Kappe, welche die größten Veranstaltungen dieser Art in Hessen sind.

Sein Team ist daher sehr erfahren in der Durchführung solcher großen Spezial-Korsos und arbeitet seit Jahren mit der Polizei in Hessen im allgemeinen und mit der Frankfurter Polizei im besonderen eng zusammen. Somit ist auch dieser Korso bestens begleitet.

Wer auch gerne bei der Durchführung als Ordner oder „Corker“ helfen möchte, meldet sich bitte unter Helfen

Der Radkorso ist als eine Versammlung nach dem Versammlungsgesetz angemeldet. Jede*r Teilnehmer*in ist wie im normalen Straßenverkehr für sich selbst verantwortlich und haftet entsprechend selbst.

Ja!

Zum einen schützt und begleitet die Polizei diese Versammlung. In Frankfurt sind im Notfall Rettungsdienste schnell zur Stelle und ebenfalls informiert.

Außerdem sind vom Arbeiter Samariter-Bund Frankfurt ein Rettungstransportwagen und mehrere Krafträder mit medizinischer Ausstattung dabei, die ebenfalls eine schnelle Sofort-Hilfe leisten können!

Load More